Ayurvedische Empfehlungen in Zeiten des Corona-Virus

Ayurvedische Empfehlungen in Zeiten des Corona-Virus

Vorbemerkung: Die nachfolgende Schilderung ersetzt keinen Arztbesuch!!!

Eine Grundphilosophie des Ayurveda besteht darin, die Immunität des Menschen so zu stärken, dass Krankheitserreger wie Viren, Bakterien, Pilze und Protozoen keine Krankheit in uns auslösen können.

Lassen Sie uns also unsere Aufmerksamkeit auf die aktuelle Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus lenken und wie Ayurveda Menschen in dieser herausfordernden Zeit helfen kann.

Zunächst müssen wir die Symptome des Corona-Virus verstehen:

  • Husten
  • Fieber
  • Niesen
  • Atemnot
  • Komplikationen wie Lungenentzündung, Atemversagen, Nierenversagen

All diese Symptome hängen mit der Beeinträchtigung von Avalambaka Kapha (auch bekannt als Wasser des Herzens) und Pranavata (Luft der Atmung) zusammen. Wir müssen also einen Behandlungsplan erstellen, um Avalambaka Kapha und Pranvata ins Gleichgewicht zu bringen.

Ayurvedisches Rezept zum Schutz vor Corona

Hier sind einige der potentesten Kräuter, um Menschen vor den Symptomen des Corona-Virus zu schützen:

  • Ingwer
  • Schwarzer Pfeffer
  • Langer Pfeffer (Pipali)
  • Zimt
  • Kardamom
  • Basilikum (Tulsi)
  • Süßholz

Ich möchte vorschlagen, aus diesen Zutaten einen Tee zu machen, (1/2 TL pro Tasse, 6 min. kochen) und diesen dreimal täglich ohne Zucker oder Milch zu trinken. Alles in gleicher Dosierung, nur vom Süßholz die Hälfte. So bleibt Avlambaka Kapha im Gleichgewicht.

Für das Pranvata-Gleichgewicht ist es das Beste, Anuloma-Viloma Pranayama, die Wechselatmung, zweimal täglich für jeweils 10 Minuten zu praktizieren.

Einige weitere Hinweise:  

  • Versuchen Sie, nachts mindestens 7 Stunden zu schlafen
  • Essen Sie frisch gekochtes, warmes Essen
  • Trinken Sie nur warmes Wasser
  • Halten Sie sich ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt.
  • Halten Sie sich von Kälte und Wind fern.
  • Verwenden Sie wärmende Gewürze zum Kochen, wie Ingwer, Nelke, Garam Masala usw.

Quelle: Yoga Vidya Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.